Sonntag, 23. April 2006

Reincarnation tiefergelegt mit Yahoo Desing Patterns

Guden,
So hab endlich mal wieder etwas Zeit gefunden. Die Abiturvorbereitungen nehmen mich doch etwas mit. :)

Ich bin vor ein paar Tagen über die Desing Patterns von Yahoo gestolpert.
Nach einigen Quertest und versuchen mit den Librarys bin ich sehr begeistert.
Besonders die Browserkompatiblität hat mich wirklich überzeugt. Ich hatte bereits selber eine Drag & Drop Library fabriziert, musste allerdings permanent mit Kompatiblitätsproblemen kämpfen. Hat es im IE funktioniert wollte Firefox nix mehr vom Code wissen und umgekehrt.
Der übliche Crux mit Javascript denke ich.
Auch wenn mir das jetzt sicherlich von den Evangelisten als Ketzerei angerechnet wird :)
Ich gebe daher unverholen zu, dass es mir im Javascript Bereich dann doch noch an Erfahrung mangelt.

Lange Rede kurzer Sinn... innerhalb von einer Stunde war ich so verliebt in die Library, die glücklicherweise unter der BDS Lizenz freigegeben ist, dass ich mein Konstrukt kurzerhand über Bord geworfen habe und die Drag&Drop Funktionen jetzt auf der Yahoo Library aufsetzen.

Auf diesem Wege nochmal ein Respekt an Yahoo.

Gruß
Frosti

Mittwoch, 5. April 2006

Entwicklungsstatus

So, da ich heute mal nicht allzu Gedankenverloren bin, unternehme ich mal den zweiten Anlauf den Projektstatus zu definieren :)

Ich beginne mit der Übersicht was existiert:

::Basiselemente
- DB Layer - 100%
- Login System - 70 % ( Registrierung fehlt )
- Template System - 100 % ( PEAR:Integrated Template )
- Generelle Absicherung gegen SQL Injection - 100%
- DB basiertes Sessionhandling - 100%

::Kartographie
- Weltkarte inklusiv Generator - 100%
- Landeskarte - 90 % ( Komfortfunktion fehlt)
- Sektorkarte - 60 % ( Fehlende Anbindung des Wegesystems)
- AJAX - Steuerung - 70 % ( Abruf der neuen Bewegungspfeile noch nicht implementiert. Voraussetzung: Wegesystem )

::Wegesystem
- Routingalgorithmus - 100%
- Generator für die Routingkarten - 100%
- Anbindung an die Karte - 10% [aktuelles Projekt]

::Kampfsystem
- Kampfscript mit Kampfwerteeditor - 100%

::Grafik
- Einweisung des Grafikers

So ich hoffe ich konnte damit einen Überblick abliefern :)
Wenn ich mir so das Konzept anschaue habe ich zwar den Eindruck das ich als kleiner David gegen Goliath kämpfe aber wer weis in der Bibel hat der Kleene schon gewonnen.
Noch macht das coden Spaß und alles ist schön Modular geschrieben. Damit hälts sich das Chaos hoffentlich in Grenzen.

Gruß
Frosti

Dienstag, 4. April 2006

Rückblick

Nun - vor vier Wochen hat alles begonnen.
Eine Gruppe von verrückten Drachen hat sich zusammengefunden, um etwas Neues, etwas komplett Anderes in der Welt der Onlinespiele zu schaffen.
Begründet durch Frust und dem Wunsch nach einer "perfekten" Welt abseits des wirklichen Lebens.
Einer Welt, die vielleicht die Erfahrungen bietet, die sich beim Kaffekränzchen nebenan nicht verwirklichen lässt.

Wer würde nicht komisch aussehen, wenn er Tante Frida von nebenan überfällt, weil sie gerade so schöne Toffiffee hat? :)

Also heist das Motto der Wahl, sich eine Welt zu schaffen in der man frei ist.
Frei seine Realität zu schaffen,
Frei sich selbst zu verwirklichen,
Frei jederzeit in sie zu flüchten.
Frei zu leben.
Eine Welt, in der jeder von uns seinen Schattenseiten entflieht.

Jeder von uns hat in seiner Geschichte schon einige Erfahrungen in dieser Parallelwelt gemacht.
Ich persönlich trage sowohl gute, als auch sehr schlimme Erinnerungen in mir. Zu erwähnen wäre die #RDA oder auch DC, zwei meiner schönsten Erlebnisse in dieser Welt.
Dem Gegenüber stehen aber auch andere Dinge -
dafür muss ich jetzt etwas weiter ausholen.
Was macht man, wenn man feststellt, dass man mit einem 14 Jährigen zusammenspielt, von dem man gedacht hat, das er Arbeitslos sei und daher immer Zeit hat, und plötzlich Muttern im Query hat, die einem mitteilt das Sohnemann die Schule wegen besagter "Parallelwelt" schmeißen will?
Das sind Momente, in denen man die Tragweite von diesem Phänomen "Browserspiele" erkennt und auch gleichzeitig die Verantwortung, die jeder Einzelne trägt.
Denn es ist mehr als ein Spiel. Es ist eine Lebenswelt, die genau die gleichen Risiken birgt wie das wirkliche Leben.
Browserspiele sind die Maske des Lebens.

Aber um zurück in die Vergangenheit zu kommen.
An diesem Tage wurde die Bekenntnis zu dieser Zweitwelt ausgesprochen.
Wir definierten unsere Ziele durch 2 Sätze.

Es sollte etwas eigenes geschaffen werden.
Es sollte etwas besseres geschaffen werden.


Es stellt sich nur die Frage ob das nicht verblendung ist. Aber produzieren wir nicht eine Luftblase? Etwas unter vielem?
Die Zeit wird es zeigen.
Ich zweifle und ich hoffe.

Amen,
Frosti

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Reincarnation tiefergelegt...
Guden, So hab endlich mal wieder etwas Zeit gefunden....
rudern - 23. Apr, 13:11
Entwicklungsstatus
So, da ich heute mal nicht allzu Gedankenverloren bin,...
rudern - 5. Apr, 22:40
Rückblick
Nun - vor vier Wochen hat alles begonnen. Eine Gruppe...
rudern - 4. Apr, 21:16

Links

Suche

 

Status

Online seit 4190 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Apr, 13:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB